Arbeit und Freizeit

Unsere Zeit in Portimao neigt sich langsam dem Ende zu. Die letzten Tage waren wir entweder fleissig und haben viel gearbeitet oder waren eher gemütlich unterwegs. 

Zusammen mit den Schweden haben wir den Saint Patricks Day in einem der Irish Pubs gefeiert. Leider hat sich Ulrika auch eine Erkältung zugezogen, daher war es nur ein kurzer Besuch im Pub. Gestern sind wir abends bei unseren Freunden aus der Schweiz versackt. Wir waren aber sicher nicht faul. Wir können sogar einen riesen Erfolg verbuchen. Denn er lebt wieder! Percy, unser Motor der da ja eher divenhafte Anwandlungen hat, läuft! Nach vielem Fluchen und Verrenkungen unsererseits wurde die Vorförderpumpe ersetzt, einige Leitungen erneuert und fast alle Dieselfilter ersetzt. Danach musste das ganze System natürlich entlüftet werden. Ein Unternehmen das nicht vor sich geht ohne das man in die letzte Ecke hinten unten links kriechen muss. Nicht nur einmal. 

Weiterhin wollte ich mal eben eine dritte Lackschicht auf unseren Tisch aufbringen. Dazu kurz anschleifen und voila! Der Tisch sieht dramatisch schlecht aus. Flecken überall, sollte ich das jetzt überstreichen bliebe das so. Das geht gar nicht. Nachdem ich mich schon vor Wochen tagelang mit dem Tisch beschäftigt habe, stand ich nun halb verzweifelt vor dem Tisch und hätte ihn am liebsten über Bord geworfen. Mit Alex genialer Idee Schleifpaste zu verwenden, war ich dann nochmal eine Stunde beschäftigt, danach war die Oberfläche gleichmäßig und ansehnlich. Eine dicke Schicht Lack und wir dürfen den Tisch nicht mehr anrühren. 

Es ist nun nur noch eine Woche, dann haben wir unseren Termin auf dem Trockendock. Dort werden wir hoffentlich nicht lange bleiben. Sobald wir wieder im Wasser sein werden, hängt es nur noch von Wind und Wetter ab, wann wir endlich weiter fahren können. Drückt uns also die Daumen!

Happy Saint Patricks Day

Im Irish Pub – es ist grün

Unsere schwedische Bekanntschaft

Kategorien:Portugal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.