Umbau

Wandertag

An unserem Ostersonntagsessen hatten wir eine super Idee. Wir gehen mal wieder wandern. Es gibt hier einen wunderbaren Weg zwischen hier und Carvoeiro (dem nächsten Ort), an den Klippen entlang mit wunderschöner Aussicht. Unsere Freunde Robert und Michael sind begeistert und wollen mit. Wir prüfen den Wetterbericht und legen uns auf Dienstag fest. Dienstag morgen stehen wir fertig da, Michael kommt wie verabredet vorbei, muss aber leider absagen für den […]

Weiterlesen →

Frohe Ostern

Im letzten Beitrag habe ich den Saharastaub erwähnt, der uns erwischt hat. Als ich die Solarpanele sauber hatte, dachte ich mir: „Na gut, dann noch die Fenster.“ Als ich die Fenster hatte, habe ich gesehen, was für orange Fußabdrücke ich im Cockpit hinterlasse und habe kapituliert. Eimer geschnappt und Deck angefangen zu schrubben. Meine Güte kam da eine orange Soße runter. Alex findet auch etwas Motivation und legt sich alle […]

Weiterlesen →

Was man tut, wenn es nichts zu tun gibt

Auch Portugal ist weiterhin im Lockdwon. Seit zwei Wochen haben die Cafe’s zumindest für die Laufkundschaft wieder geöffnet. Der erste Kaffee to go und das erste Eis auf die Hand vom kleinen Stand nebenan schmeckt so richtig lecker. Das Wetter ist auch richtig toll geworden. Die Sonne scheint und wir trauen uns sogar baden zu gehen. Das Wasser ist noch frisch, aber nicht mehr arschkalt. Ums Boot zu schwimmen trauen […]

Weiterlesen →

Klettermaxe

Bislang haben wir unsere Segel noch nicht angeschlagen. Alex muss vorher in den Mast, aber das Wetter war bislang wirklich zu schlecht. Wir brauchen dafür schönes Wetter ohne Wind. Und zwar für ein paar Stunden am Stück. Das hat es bislang einfach nicht gegeben. Am Samstag aber schon. Also bereiten wir alles vor. Das alleine dauert schon fast eine Stunde. Leine, an der er hoch gewinscht wird, eine Sicherungsleine, für […]

Weiterlesen →

Nass geworden

Unsere Honigvorräte gehen langsam zur Neige. Wir wussten nicht, ob unser geliebter Honigonkel überhaupt offen hat, aber wir sind auf Verdacht mal hingefahren. Das Wetter ist am Montag zur Abwechslung mal schön und so schwingen wir uns ins Auto und schieben los. Siehe da, der Honigonkel hat offen. Als wir anhalten, kommt er uns schon entgegen. Er sucht ein entlaufenes Huhn. Die laufen eh die ganze Zeit frei herum. Woher […]

Weiterlesen →

Dieselpest ahoi!

Am Montag morgen sind wir nicht gerade ausgeschlafen. Die Nacht über hat es angefangen zu winden und somit der Windgenerator auch. Daran sind wir ja durchaus schon gewöhnt. Aber an das Geschaukel durch den reinstehenden Schwell, daran sind wir nicht mehr gewöhnt. Aber wir hoffen, dass der starke Ostwind den Südschwell ein wenig beruhigt. Alex beginnt direkt damit, den Motor weiter zu befragen, warum zum Geier er am Vortag keine […]

Weiterlesen →

Happy Valentines Day oder: Ihr müsst hier weg. Sofort!

Wie allzu oft passiert ja lange nichts und dann alles auf einmal. Am Sonntag ist Valentinstag und wir haben uns überlegt, bei dem schönen Wetter draußen zu frühstücken. Vorher will ich mich und eine Maschine Wäsche waschen. Dazu soll es frische Brezeln geben. Den Teig habe ich schon am Vortag angesetzt, dann ist es weniger Zeitaufwändig. Während ich also in der Dusche stehe, hupt einer recht nah an uns. Alex […]

Weiterlesen →

Lockdown und schlechtes Wetter

Seit dem wir eingekrant haben, ist das Wetter ein Elend. Das sonst von uns so viel besungene herrliche Wetter Portugals lässt uns diesen Monat im Stich. Dazu herrscht Lockdown, also passiert bei uns nicht viel. Entweder es herrscht Nebel, es regnet oder es windet, dass man denkt der Windgenerator übt für sein geheimes Dasein als Düsenjetturbine. Besonders witzig in der Nacht, wenn man eigentlich schlafen will. Aber da bei der […]

Weiterlesen →

Wieder im Wasser

Nach dem Einkranen und der ganzen damit verbundenen Aufregung, lassen wir es ruhig angehen. Nach unserem Ankermanöver sind wir ja zu unseren neuen Nachbarn gefahren und haben kurz hallo gesagt. Mit Michael, einer unserer Nachbarn, haben wir uns direkt mal „auf ein Bier“ verabredet. Als ich kurz vor Sonnenuntergang nochmal an Deck gehe, um mich einmal umzusehen, ruft Michael rüber, wie das denn mit dem Bier wäre. Klar, soll er […]

Weiterlesen →

Ein aufregender Tag

Ich war die letzten Tage absichtlich ruhig. Wir sind nämlich heute eingekrant. Überraschung! Die gesamte letzte Woche ging für Vorbereitungen drauf. Aufräumen, wegräumen, Wäsche waschen, einkaufen und putzen. Ein halbes Jahr waren wir schon wieder auf dem Trockenen. Aber endlich haben wir alles wieder soweit hergestellt und es zieht uns wieder ins Wasser, auch wenn das Wetter derzeit noch ziemlich kalt ist. Die große Kältewelle mit Temperaturen bis zu 0 […]

Weiterlesen →