Umbau

Ein Tag in Lissabon

Nach Tagen des Putzens und Aufräumens ist es soweit. Alex Familie kommt uns besuchen. Sie landen in Lissabon spät abends und wir holen sie mit einem Mietauto ab. Das gibt uns die Gelegenheit den Tag gemütlich in Lissabon zu vertrödeln. Zuerst holen wir das Mietauto ab. Dieses Mal ist die Abholstation tatsächlich in Portimao Stadtmitte (steht so auf dem Zettel) und nicht wie beim letzten Mal kurz vor Alvor (ca. […]

Weiterlesen →

Es soll trocken bleiben…

Boom! Ich wache auf. Es ist noch dunkel. Na klasse, ein Gewitter morgens um sechs. Was will man mehr? Das der Wetterbericht es vielleicht mal erwähnen hätte können? Offenbar ist das nur was für Amateure, denn mein Wetterbericht hatte nichts davon erzählt. Da stand was von ‚trocken bleiben‘. Klar. Wo ein Gewitter ist, ist Regen nicht weit. Seit April hat es nicht mehr geregnet, aber kaum haben wir drei Fenster […]

Weiterlesen →

Die Deutsche in mir

Heute habe ich es wieder gemerkt, ich kann ihr nicht entfliehen. Der Deutschen in mir. Die, die sich aufregt weil es langsam geht an der Kasse oder einfach völlig unnütze Arbeit verrichtet wird. Und das bei meinem Lieblings-Hass-Objekt: den Paketen. Dieses Mal will ich welche aufgeben und da meldet sie sich wieder, die Deutsche in mir. Ich finde ja, dass Alex und ich uns schon gut an die portugiesische Lebensart […]

Weiterlesen →

Das ist aber rot…

Nachdem der Rumpf weiß gestrichen wurde, kommt noch der Streifen oben. Und es soll ja nicht nur weiß bleiben. Rot soll ja noch dazu kommen. Der Farbverbrauch allerdings ist wesentlich höher als gedacht. Drei Farbpötte sollten für den gesamten Rumpf und das Deck reichen. Sie reicht noch nicht für den Rumpf. Glücklicher Weise gibt es hier einen Hempel Shop. Auf unserer Farbe steht eine RAL Nummer drauf, mit der kann […]

Weiterlesen →

Einfach Farbe druff…

Sprach’s und so wart es getan. Es fing nicht sehr vielversprechend an. Der Tag begann damit, dass wir festgestellt haben, dass die tolle neu eingebaute Standheizung leider defekt ist. Wegen mir. Ich habe nicht aufgepasst und ein Stromkabel hat die Bedieneinheit gekillt. Was ein Mist. Aber heute soll ja Farbe auf den Rumpf. Während des Abklebens sehen wir immer mehr Stellen, die eigentlich nochmal geschliffen oder gespachtelt gehören. Aber es […]

Weiterlesen →

Die eigenen Ansprüche

Seit zwei Wochen ist mein Job schleifen und spachteln. Jaja, ist nichts neues, daher gab es auch nicht viel zu berichten. Jeder mit dem wir reden fragt, wann wir denn jetzt streichen. Ich habe jedes Mal die Jungs von Yacht TV im Ohr, die da sagen: „schleifen und spachteln solange wiederholen, bis das Ergebnis den eigenen Ansprüchen genügt“. Soweit so gut. Aber bei jedem schleifen entdecke ich wieder hier einen […]

Weiterlesen →

Oktoberfest

Am vergangenen Wochenende waren wir auf dem Oktoberfest. Naja, der portugiesischen Variante davon, aber mit Lederhosen und Dirndl. Zumindest die Angestellten. Die natürlich Portugiesen sind. Insgesamt doch ein eher gewöhnungsbedürftiger Anblick. Aber zuerst waren wir bei Ikea. Inge wollte eine Lampe, wir eigentlich nur die Hotdogs und einen netten Tag. Aber wie das so ist bei Ikea, man kann nicht ohne was zu kaufen hinaus laufen. Genetisch unmöglich. Wir haben […]

Weiterlesen →

Neue Fenster

Letzte Woche hat es tatsächlich mal wieder geregnet. Seit April glaube ich das erste Mal mehr als nur ein paar Tropfen, die man nur als himmlische Inkontinenz bezeichnen kann. Ein schöner ordentlicher Schauer. Und siehe da, es tropft rein. Ins Boot. Von oben. Na klasse. Wir haben in Griechenland schon schlimmeres erlebt und dort die seitlichen Fenster komplett erneuert. Die Luken im Deck haben wir nur repariert. Das hat jetzt […]

Weiterlesen →

Die Bordküche

Wie der Leser wohl inzwischen weiß, schleifen wir ziemlich viel am Boot. Das Unterwasserschiff, Überwasserschiff, Deck, Innenraum und überhaupt. Dabei ist schleifen keine sonderlich geistig anstrengende Tätigkeit. Nebenher kann man wunderbar über andere Dinge nachdenken. Während Alex dabei über die besten Lösungen für das eine oder andere technische Problem nachdenkt, gelten meine Gedanken meistens der nächsten Mahlzeit in unserer Bordküche. Was gibt es heute zu essen, wie mache ich das […]

Weiterlesen →

lange ist es her

dass ich mal wieder was geschrieben habe. Darum hier nun ein kleines Update. Was ist in dem letzten Monat denn so passiert? Gute Frage und doch gar nicht so leicht zu beantworten. Eigentlich nicht viel aber irgendwie doch. Natürlich lag mein Hauptaugenmerk weiterhin auf Assai´s Refit.Mittlerweile ist das Epoxy inklusive dem Primer drauf. Die Borddurchlässe sind drin, alle Leitungen wieder dran. Bei der Gelegenheit habe ich mich dazu entschlossen die […]

Weiterlesen →