Der neue Boiler

oder „Ordnung halten ist nur was für Amateure“. Unser Kumpel Fritz hat einen seiner letzten Beiträge betitelt mit „Warum muss es auch immer ausarten?“ Klarer Fall von isso. Naja, wir haben jetzt einen neuen Boiler.

Der neue Boiler steht noch im Salon

Den haben wir schon seit einer guten Woche. Alex hat ihn über Facebook Marketplace erstanden. Das neue (sehr selten gebrauchte) Teil kann nämlich auch Warm Wasser über Landstrom erzeugen. Unser alter Boiler konnte nur Warm Wasser erzeugen, wenn der Motor lief und die Abwärme unser Wasser erhitzt hat. An Land lassen wir aber so selten die Maschine laufen und so kommt seit langer Zeit nur kaltes Wasser aus der Leitung. Eigentlich nicht wild, aber einfach den Hahn aufdrehen und warmes Wasser haben, ist schon irgendwie Luxus.

Nicht mehr lange, denn der neue Boiler ist ja da. Zuerst hat Alex das Ding auseinander genommen, gereinigt von all dem Kalk und wieder zusammen gebaut. Dann haben wir ziemlich lange im hiesigen Baumarkt gestanden und Anschlüsse gesucht. Wer sich schon mal mit Gewinden und Steigungen auseinander gesetzt hat, weiß, was das für ein Albtraum ist. Es gibt mm, zwei verschiedene Zoll, verschiedene Gewindesteigungen und dann muss noch wissen, ob Fein- oder Grobgewinde. Nun, wir sind bei 1/2 Zoll gelandet. Drei Mal nachgedacht, nachgezählt und gekauft. Super.

Dann haben wir heute den alten Boiler ausgebaut. Das olle Gerät hat sich aber ziemlich gewehrt. Zuerst mussten wir den Boiler leer laufen lassen. An einem Dreier-Anschluss haben wir einen Schlauch abgezogen.

Der alte Dreierverteiler in der Bilge

Jetzt sollte eigentlich ordentlich Wasser in die Bilge laufen. Es tröpfelt aber nur müde. Ist der Boiler etwa leer? Nein. Es gibt ein Überdruckventil in der Leitung und das ist zugesottet. Dann muss da noch Luft rein, wo Wasser raus soll und dann läuft es auch. Als Alex feststellt, dass er an der Haltung des Boilers auf der anderen Seite der Wand die Standheizung festgeschraubt hat, müssen wir da auch noch was ändern. Natürlich ist der Boiler im letzten Eck verschraubt. Und natürlich gehen die Wasserschläuche unter den Fußbrettern durch das ganze Boot. Dementsprechend haben wir auch alles auseinander gerissen. Dazu habe ich ein kleines Video gedreht, wie es heute bei uns aussah. Wie war das? Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen.

Neu und alt

Irgendwann gegen Nachmittag bin ich losgefahren mit einer neuen Einkaufsliste. Denn egal wie genau man im Vorfeld überlegt, es kommt in der Realität doch immer anders. Manchmal frage ich mich schon, ob die Entwickler/ Erbauer von diesen Geräten sich manchmal denken: „Guck mal, wenn wir da was anderes reinbauen, dann gucken die Kunden nachher richtig doof.“

Auf meiner Liste stehen: Dreier Verteiler 1/2 Zoll mit Außengewinde, Adapter mit Außengewinde 1/2 Zoll auf 1/2 Zoll, Schlauchstück mit Außengewinde auch 1/2 Zoll. Und wenn’s geht bitte einen Adapter von 5/8 Zoll auf 1/2 Zoll. Glücklicher Weise kann ich Musterstücke mitnehmen, das hilft ungemein beim erklären, was ich will.

Im ersten Baumarkt, der sonst immer alles aus der letzten Ecke zerrt, werde ich nur mit einem Stück fündig. Der gute Mann ist zwar sehr bemüht aber sein Zulieferer hatte noch bis vorgestern Weihnachtsferien und so ist sein Lager recht leer. Während also hierhin und dahin läuft und versucht, alles zu finden, sinkt mir der Magen langsam in die Kniekehlen. Kein Wunder, es ist schon fast 6 Uhr abends und ich hab bislang nur ein Brötchen gegessen. Als ich ihn allerdings nach dem 5/8 auf 1/2 Zoll Adapter frage, guckt er mich an, als hätte ich nicht mehr alle Latten am Zaun. Na gut, dann gucke ich mal im zweiten Baumarkt.

Der zweite Baumarkt namens Maxmat ist nicht weit weg, also hin. Ich setze allerdings wenig Hoffnungen in diesen Baumarkt, denn bislang haben wir dort noch kaum das gefunden, was wir wollten. Doch siehe da! Zumindest die Messing Adapter haben sie.

Die sind aber in einem abgeschlossenen Schrank und die Dame, die da wohl zuständig ist, hat noch eine andere Kundin. Hier begehe ich wohl einen unhöflichen Fauxpass, denn ihrem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, qutascht man als Kunde niemals dazwischen, wenn der Berater mit einem anderen Kunden im Gespräch ist. Auch dann nicht, wenn die Kundin sich fünf Minuten mit ihrem Mann über diesen einen Anschluss unterhält und die Beraterin genau das eine Abteil aufgeschlossen hat, wo die Adapter drin sind, die ich gerne hätte.

Erst als die Kundin und ihr Ehemann gegangen sind, sie den Kasten wieder abgeschlossen hat, wendet sie sich mir zu. Dann bekomme ich auch meine zwei Adapter. Die darf ich aber auch nicht in die Hand nehmen, sondern sie legt sie mir an die Kasse. Die kosten 0,99€ das Stück. Warum sie da so ein Gewese drum machen, erschließt sich mir nicht. Aber bitte schön.

Als ich mit ordentlich Hunger wieder zurück komme, stellen wir fest, dass es gut wäre, wenn wir nochmal acht solcher Adapter hätten. Und noch das Überdruckventil bitte. Ich gebe mich geschlagen und fahre nochmal los.

Erster Baumarkt und der nette Berater ist noch da. Nee, also so ein Überdruckventil hätten sie nicht. Das gäbe es nur in Läden, die Profizeug verkaufen würden. Aha. Was verkauft ihr dann? Egal, wieder zum Maxmat und die acht Adapter besorgen. Dieses Mal bin ich schlauer und gehe direkt zur Info. Da kommt auch bald eine Mitarbeiterin, die mir die acht Adapter an die Kasse legt.

Ohne große Hoffnung frage ich auch sie nach dem Überdruckventil. Ja, schon, ich solle mal folgen. Und tatsächlich, sie hat so ein Ding! Sogar in 1/2 Zoll. Da staune ich nicht schlecht. Das darf ich selber an die Kasse tragen, wo ich auch das problemlos in der Tasche verschwinden lassen könnte, von der Größe her. Was soll’s, nicht die böse Sinnfrage stellen.

Auf dem Rückweg hole ich uns ein gegrilltes Hähnchen, denn zum Kochen fehlt mir jetzt die Geduld. Als ich Heim komme, war das auch genau die richtige Idee, denn sogar den Platz am Tisch für meinen halben Hahn muss ich mir frei räumen. So ist das halt, wenn geschafft wird. Zwei Stunden später ist alles soweit, dass aufgeräumt werden kann. Morgen kommt dann der Test, ob all die Verbindungen auch dicht sind. Daumen drücken!

Ordnung, was ist das?

Kategorien:Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.