Die grüne Jahreszeit

Wir kommen mit der Arbeit am Boot voran. Inzwischen sind die Aufbauten lackiert. Die Laufwege müssen wir noch streichen. Wir haben festgestellt, dass hier nun die grüne Jahreszeit beginnt. Nach dem Regen in den letzten Wochen grünt und sprießt es hier an allen Ecken und Enden. Auch fangen die Pflanzen an zu blühen. Offenbar ist es im Sommer hier einfach zu heiß und zu trocken für die Pflanzen, um zu blühen. Es ist ein ganz faszinierendes Gefühl, Mitte November tagsüber noch in kurzen Hosen herum zu laufen und eben nicht zu frieren. Abends wird es schon recht kühl, aber unter 14 Grad sinkt die Temperatur nicht. Da wir gelesen haben, wie die Temperaturen in Deutschland sind, sind wir hier um so zufriedener. 

Heute soll der Jahrhundertmond hier aufgehen und so werden wir uns bald eine Decke schnappen, sowie eine Flasche Wein und uns an den Strand setzen. Nachdem ich heute beim Zahnarzt war. Beim Zähne putzen habe ich eine dunkle Stelle gefunden, die ich nicht wuchern lassen wollte. Frühere Erfahrungen mit Zahnwurzelbehandlungen haben mich gelehrt, jedes warten in Bezug auf Zähne zu vermeiden. Die Damen der Marina waren mal wieder unschlagbar nett. Da mein portugiesisch schlicht schlecht ist, hat mir die Dame einen Termin bei ihrem eigenen Zahnarzt gemacht, der selbst ein wenig englisch sprechen soll. Den Weg zum Zahnarzt ist schnell gefunden. Die Sprechstundenhilfe kann kein englisch, aber wir verständigen uns mit Händen und Füßen. Es klappt. Ich werde nach kurzem Warten herein gebeten und der Arzt sieht auf den ersten Blick, wo mein Problem liegt. Eine kurze Behandlung später war ich wieder erlöst. Trotzdem frage ich mich jedes Mal, warum Zahnärzte die Angewohnheit haben, Fragen zu stellen, wenn sie mir Schläuche und Spiegel und andere Geräte in den Mund halten. Wie stellen die sich vor, dass man antwortet, mal abgesehen von „Gnmmhnmm“?  Egal, er hat seinen Job gemacht, ich bin zufrieden. 

Wir planen unser Weihnachtsfest daheim und vorher einen Besuch unserer Freunde auf der Pintail, die den Winter in Gibraltar verbringen. 

Die Aufbauten sind neu gestrichen

Am Strand, der inzwischen quasi leergefegt ist

Kategorien:Portugal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.