Ein bisschen Farbe

Die vergangene Woche haben wir weiter geputzt und gewerkelt. Was auch sonst? Das wird so bald nicht anders werden.

Einen Tag hat es leider nachts sintflutartig geregnet. Ein Gewitter donnerte in den Hügeln um das Boot, dass ich fast senkrecht im Bett stand. Die Luken und Fenster habe ich vorher so gut wie möglich mit Panzertape abgedichtet, was sogar den Platzregen überstanden hat. Allerdings nicht alles blieb dicht, was wir mit einer Tupper gerettet haben. In der Zwischenzeit haben wir ein bisschen Farbe in die Hütte gebracht. Die Tapete war mal weiß, inzwischen ist sie in ein dunkles und fleckiges Beige mutiert. Nun ist es wieder weiß und jeden Tag staune ich, wie das bisschen Farbe den Raum wieder erstrahlen lässt.

Die Marina in der das Boot liegt ist sehr ruhig, gestern Abend allerdings schaukelt es wie wahnsinnig. Heute haben wir dann herausgefunden warum. Ein Erdbeben der Stärke 4,3 mitten in Athen. Ob die Wellen wirklich von dem Erdbeben kamen, weiß ich nicht, aber es ist eine nette Idee.

Derweil warten wir darauf, dass unsere Paletten ankommen. Unsere bisherigen Arbeiten am Boot sind deshalb dekorativer Natur. Das ist auch wichtig, so fühlen wir uns jeden Tag ein wenig wohler wo wir sind.

Kategorien:Griechenland, Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.