Ein entspannter Geburtstag

Diese Woche haben wir eher entspannt verbracht. Das Wetter ist eher wechselhaft und daher ist der Wetterbericht, den wir dauernd prüfen mal gut geraten, mal schlecht geraten. Morgens kann die Sonne scheinen und zwei Stunden später dröppelt es vor sich hin. Unsere Planung zu dem Wetter ist leider nicht optimal, da wir angefangen haben, das Holz im Cockpit zu schleifen und zu streichen. Das Teakholz ist schon sehr alt, an vielen Stellen brüchig und an manchen Stellen sind auch ganze Stücke heraus gebrochen. Da ein komplettes Ersetzen des Teakholzes viel zu teuer und zu umständlich ist, schleifen wir das Holz an und füllen die Löcher mit Holzspachtel. Da wir insgesamt zu wenig Spachtel haben, keinen in der passenden Farbe und dazu gleich vier verschiedene Farben, benutzen wir einfach alle Farben. Klingt zuzugeben sehr seltsam, aber sieht unserer Meinung nach ziemlich gut aus.

An meinem Geburtstag haben wir nicht viel geplant. Das Wetter sollte schön sein, aber letztlich regnet es den ganzen Tag. Da ich im Februar Geburtstag habe, bin ich daran gewöhnt, nicht sonderlich ansprechendes Wetter an diesem Tag zu haben. Als wir losgefahren sind, hatte ich mich darauf gefreut, diese Tatsache nun ändern zu können. Nun, dieses Jahr sollte es nicht so sein. Aufgrund des Regens konnten wir auch nicht weiter am Cockpit arbeiten. Dafür war am Dienstag hier der offizielle Aschermittwoch. Wie wir gelernt haben, sind nach dem griechisch-orthodoxen Glauben die Feiertage etwas versetzt. Vom hiesigen Karneval haben wir, einmal abgesehen von den geschmückten Restaurants, nichts mitbekommen.

In der Marina, in der wir uns befinden, sind wir quasi die Einzigen, die auf dem Boot leben. Auf dem Steg treffen sich aber jeden Tag bei so ziemlich jedem Wetter drei pensionierte Männer, die leider kein Englisch reden. Da sich unser griechisch noch auf „Hallo“, „Danke“ und „Gut“ beschränkt, können wir uns nicht unterhalten. Aber die drei Männer winken jeden Tag bei ihrem Kaffeeklatsch zu uns herüber und scheinen uns doch sehr zu mögen, auch wenn wir nicht miteinander reden können.

Gerne würde ich auch wieder einige Bilder einfügen in meine Beiträge, aber leider ist die Internetverbindung nicht gut genug dazu. Sobald wir eine wieder eine gute Verbindung kriegen, werde ich einige Bilder hochladen.

 

Kategorien:Griechenland, Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.