Erholen

Am nächsten Tag nach unserer Ankunft in Portimao hat Alex Ohrenschmerzen. Er hört auf einem Ohr nur wenig, offenbar verstopft. Natürlich ist es Sonntag. So werden zuerst die Hausmittelchen ausprobiert. Die helfen aber nichts. Im Internet finden wir einen deutschsprachigen HNO in der Nähe, der eine 24/7 Hotline anbietet. Die rufen wir an und bekommen für mittags einen Termin. Es sind ungefähr 8 Kilometer bis dahin. Da wir Zeit und Lust haben, fahren wir mit dem Dinghy an Land und laufen an der Küste entlang. Zwei schöne aber schwitzende Stunden später sind wir in Cavoeiro. Der Arzt ist freundlich und hilft Alex schnell und unkompliziert. 

Wir laufen auch wieder zurück, nachdem wir uns im Supermarkt noch etwas zu trinken besorgt haben. Auf halben Weg gehen wir in einer hübschen kleinen Bucht baden. Was eine Wohltat bei der Hitze! Die Bucht ist nur durch einen Minipfad und eine Leiter zu erreichen. Bald gehen wir weiter, aber die Konzentration lässt nach und Alex tritt sich einen kleinen Dorn in den Fuß und ich rutsche aus und bremse mitten in einem Dornenbusch. Das reicht uns, wir biegen ab und rufen uns ein Taxi, dass uns wieder zurück fährt. Wieder beim Boot, erholen wir uns von dem langen Marsch. 

Die restlichen Tage verbringen wir auf dem Boot, schlafen, gehen baden und überlegen uns, wo wir nun weiter hinwollen. Morgens ist es meistens windig, da es aus Gibraltar mal wieder stark heraus weht. Es tut uns aber gut, wieder vor Anker zu liegen und wir genießen es in vollen Zügen. 

die schöne Algarve

Kacheln, Kacheln, Kacheln

die Leiter zum kleinen Strand

Kategorien:Portugal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.