Es weihnachtet sehr

Fast ist schon wieder Weihnachten. Ich muss gestehen, für mich kommt Weihnachten jedes Jahr wieder überraschend. An meinem freien Tag heute habe ich also Geschenke gekauft und versucht diese hübsch zu verpacken, was mir, wie jedes Jahr, nur bedingt gelingt. Geschenke schön zu verpacken war ein Talent, das verteilt wurde, als ich nicht da war. Aber unabhängig davon, waren wir weiterhin fleißig. Es ist nicht mehr lange hin. Die 100-Tage Grenze ist bald geknackt und die to-do Liste wird auch nicht kürzer. Aber erst mal zu dem, was wir vollbracht haben. So haben wir ein Gestänge für ein perfekt angepasstes Bimini aus Alu gebaut (siehe Bilder). Jetzt muss natürlich noch Stoff aufgespannt werden, sonst würde das Bimini wohl nicht ganz seinen Zweck erfüllen.

IMG-20151221-WA0001 IMG-20151221-WA0002

Der Stoff ist schon gekauft und wartet auf seine Verarbeitung. Zwischen den Feiertagen werde ich also damit beschäftigt sein, meine Nähmaschine zu malträtieren. Das Leesegel will noch genäht werden und die neuen Überzieher für unsere Sitzkissen in der Pantry müssen noch in Form gebracht werden. Denkt jetzt aber bitte nicht, dass ich die Handarbeitsqueen wäre. Bin ich sicher nicht. Aber es muss ja keinen Schönheitspreis gewinnen, es muss nachher nur funktionieren. Und das wird es (hoffentlich) 😉 Die Radarantenne wurde am Sonntag auch unter viel Ächzen und Gestöhn angebracht. Leider haben wir das Kabel mitsamt Stecker nicht durch die Führung bekommen, weshalb Alex sehr schweren Herzens das 10-polige Kabel durchschneiden musste und nun eben leider auch wieder zusammen flicken darf.

20151220_140611_resized 20151221_120655_resized

Dank der Tatsache, dass ich einfach kleiner bin als Alex, wurde mir die große Ehre zu teil, dass ich kopfüber in der Backskiste gucken durfte, ob das Kabel auch tatsächlich aus der Führung kommt. Es ist gar nicht so leicht, kopfüber ums Eck hinter dem Schlauch zu gucken, wo man mit den Armen gerade noch so herankommt, während man gleichzeitig versucht, das Gleichgewicht zu behalten. Unsere alte Sprayhood haben wir doch wieder ausgegraben. Das Gestell aus Plexiglas, dass wir vorher angebracht hatten, war zwar leider teuer, aber musste von uns noch angepasst werden. Weshalb wir sehr viel absägen und kürzen mussten. So konnten wir es zwar anbringen, aber es bot keinerlei Schutz mehr von Wind und Wetter. Weder uns, noch den elektrischen Geräten. Die alte Sprayhood hatte natürlich ein passenden Gestänge. Dies haben wir LEIDER damals in Holland beim slippen im Gras liegen lassen und seither nicht mehr gesehen. Toll, ne? Jetzt haben wir am Samstag das restliche Gestänge umgebaut und den Rest in Auftrag gegeben. Taue werden gekauft, die Segel die wir haben anfertigen lassen, sind angekommen und jede Menge Kleinkram wird noch gebraucht und gekauft. Ansonsten wird weiterhin alles verkauft, was nicht unbedingt gebraucht wird. Gestern hat Alex sich von seinem Downhill-Fahrrad getrennt… *piupiu*
Ansonsten wünschen wir Euch von Herzen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!

Kategorien:Umbau