kränkelnde Weihnachtsgrüße

Bald ist das Jahr 2015 vorbei und aktuell sind es nur noch 102 Tage! Wir hoffen, Ihr habt Weihnachten gut gefeiert. Wir haben es im Kreise unserer Familie verbracht und ein paar sehr schöne Tage mit herrlichem Wetter erlebt.

IMG_0046

Das Wetter hat zwar nicht so richtig zu Weihnachten gepasst, sondern eher zum Frühling, aber wer will denn kleinlich sein? 😉 Leider hat es Alex und mich dann so richtig erwischt. Wir haben einen „grippalen Infekt“ und husten, schniefen und ächzen seit dem 2. Weihnachtsfeiertag um die Wette. Was könnten wir in der Zeit nicht alles schaffen und tun? Wie im letzten Beitrag schon beschrieben will ich die Nähmaschine auspacken und fleißig Stoff verarbeiten. Wir wollen weiterhin aufräumen, ausräumen und sortieren. Alex muss lernen für seine theoretische Prüfung, die Anfang Januar stattfindet. Den Winterspeck wollen wir auch angreifen: uns gesund ernähren und mehr Sport machen. Das einzige Problem ist, dass uns aktuell schon der Gang zum Briefkasten überfordert. Nun, zumindest gesund ernähren können wir uns schon. Unser Hirn ist dank des Infekts auch schier lahmgelegt. So verbringen wir die Tage zwischen Couch, Küche und Bett. Heute ist Alex ganz tapfer und versucht schon seit zwei Stunden zu lernen.

Nun, wie schon gesagt, das Jahr 2015 geht zu Ende. Zeit, eine Bilanz zu ziehen. Natürlich haben wir nicht so viel geschafft, wie wir geplant hatten. Aber trotzdem habe ich meinen Master of Science erlangt, einen neuen Job gefunden, Alex hat schon zwei der drei Prüfungen für seinen Kfz Meister absolviert, nebenher geht er arbeiten und am Boot haben wir auch einiges bewältigt. So sind wir endlich dazu gekommen, das Unter- und Überwasserschiff abzuschleifen und neu zu beschichten. Endlose Kabel wurden verlegt, das Motorpanel zum dritten Mal neu angefertigt, unsere Sprayhood aus Plexiglas wurde angebracht und wieder abgebaut, um die alte wieder auszugraben (was hätten wir uns Zeit und Geld sparen können…, aber manches muss man eben auch ausprobiert haben). Der neue Kühlschrank wurde eingebaut, aber noch nicht angeschlossen, den Namen haben wir endlich angebracht, Solarpanels haben wir angeschafft und verkabelt, Radarantenne, Windgenerator und Antennen für GPS und Funke wurden angebracht und noch vieles mehr, dass mir gerade nicht mehr einfällt. Ich denke, alles in allem dürfen wir zufrieden sein. Natürlich hätte man immer mehr schaffen können und es ist auch in den verbleibenden 102 Tagen noch mehr als genug zu tun, aber wir sind frohen Mutes. In diesem Sinne wünschen wir Euch, dass Ihr ein tolles Jahr 2015 hattet und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Kategorien:Deutschland, Umbau