Läuft bei uns

Nach dem einem Tag, an dem der Henkel zum wegwerfen gefehlt hat, wird es langsam besser. Wir werden sogar richtig produktiv.

Der Kiel wird weiter angeschliffen, nachdem die zweite Spachtelschicht aufgetragen wurde. Danach kommt noch eine Schicht Farbe drüber und so erkennt man den Kiel kaum als unseren wieder. Sieht langsam echt gut aus. Ich beginne an Deck zu schleifen, eine recht langwierige Aufgabe, da es hundert Ecken und Kanten gibt, wo das Schleifgerät nicht hinkommt und wo ich von Hand schleifen muss. Wir messen zwischendrin die Feuchtigkeit im Rumpf und es trocknet langsam. Schneller wäre besser, aber wir wollen nicht jammern. Die Selbststeueranlage bekommt zwei Halter und soll nun angebracht werden. Dafür muss aber ein Stück vom Heck ab, also raus mit der Flex und schweren Herzens ein Stück vom Boot absägen. Das entstandene Loch muss wieder geflickt werden und so spachteln wir fleißig weiter. An schier allen Enden und Ecken fangen wir an zu werkeln und wenn auch langsam, es geht voran.

Zwischendrin kommt Fritz immer mal vorbei und die Herren halten Kriegsrat, was am besten zu tun ist, wie am besten und wie am günstigsten natürlich. Hier kristallisiert sich langsam ein Plan heraus.

Die Abende sind auch gut gefüllt. Freunde aus Stuttgart sind gerade in der Nähe und wir verbringen zwei schöne Abende gemeinsam mit quatschen über das Leben und unsere Reisen. Am 7.1 nehmen wir nun zum ersten Mal an der Cocktailparty der Marina teil. Eine Dankeschön Party des Besitzers an die Angestellten und diejenigen, die ihre Boote in der Marina haben und da sind, sind auch eingeladen. Es ist ein netter Abend, mit gutem Essen und freien Getränken. Kann man nicht meckern. So vergehen die Tage schneller als wir gucken können. Glücklicher Weise spielt das Wetter mit. Jeden Tag Sonne satt bei bis zu 20 Grad. Wer will da woanders hin Anfang Januar?

Sonnenschein und Meer.

Die Heldenpose!

Sonnenuntergang

Kategorien:Portugal, Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.