Oktoberfest

Am vergangenen Wochenende waren wir auf dem Oktoberfest. Naja, der portugiesischen Variante davon, aber mit Lederhosen und Dirndl. Zumindest die Angestellten. Die natürlich Portugiesen sind. Insgesamt doch ein eher gewöhnungsbedürftiger Anblick.

Aber zuerst waren wir bei Ikea. Inge wollte eine Lampe, wir eigentlich nur die Hotdogs und einen netten Tag. Aber wie das so ist bei Ikea, man kann nicht ohne was zu kaufen hinaus laufen. Genetisch unmöglich. Wir haben also ein paar Verbesserungen für die Inneneinrichtung unseres Bootes gekauft, Inge auch, die gewünschte Lampe allerdings gab es nicht mehr. Aber Hotdogs gabs. Immerhin. Dann sind wir auf dem Rückweg beim Oktoberfest vorbei.

Bierzelt, Biertischgarnituren und die portugiesische Bedienung mit Lederhosen. Alles bei lauschigen 27 Grad im Schatten. Die Preise sind auch tatsächlich Oktoberfest. Dafür sind auch keine Einheimischen zu sehen. Engländer, Holländer und Deutsche kann ich hören, keine Portugiesen. Die Live Musik ist tatsächlich ein Hingucker. Blasmusik ja, hat aber gar nichts mit bayrischem irgendwas zu tun. Weiter unten ein kleines Video von der gebotenen Darbietung.

Wir amüsieren uns wunderbar, trinken ein oder zwei Bier, essen eine recht trockene Brezel und ein paar ordentliche Würste der hauseigenen Fleischerei. Sehr lecker. Ein paar Freunde aus der Yard treffen wir auch noch.

Den Sonntag verbringen wir ähnlich tüchtig beim Algarve Metzger Walter, mit Rindsgulasch und Spätzle. Auf dem Rückweg halten wir nach Granatäpfelbäumen Ausschau, die am Wegesrand wachsen, niemandem gehören und geerntet werden wollen. Tatsächlich finden wir auch welche. Leider hängen die besten Früchte wie immer ganz oben.

Den Rest der Woche sind wir aber mega fleißig. Während Alex sich langsam dem Großgegner Ruderblatt widmet, ist meine Daueraufgabe schleifen und spachteln. Mal was ganz neues.

Oktoberfest mit Brezel-Brillen
Oktoberfest mit Musik

Kategorien:Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.