Wieder mitten drin im Leben

Hallo zusammen. Ich (Ursula) bin gut wieder in Portugal gelandet. Nach nun vier Wochen im vorwiegend kalten Deutschland, bin ich sehr froh, wieder im Warmen zu sein. Kaum bin ich gelandet, bin ich schon wieder mitten drin im Leben. Es war durchaus schön, meine Freunde und die Familie wieder zu sehen, Zeit mit ihnen zu verbringen. Wie manche von Euch vielleicht schon wissen, bin ich auch nach Deutschland, um einen […]

Weiterlesen →

neue Baustellen und Auszeit

Nachdem ich unlängst unserem kanadischen Freund Dean beim einkranen seines selbst gebauten 25ft Bootes geholfen habe, war vergangenen Montag das Boot eines weiteren Freundes an der Reihe. Diesmal war es Vincents Halberg Rassy Rasmus. Eine nette 35ft Slup.Da Vincent dieses Boot an Land gekauft hat und nach 4 Monaten Umbau das Boot erstmals bewegen wollte bat er um Beistand, dieser war in diesem Falle überwiegend moralischer Natur da er unglaublich […]

Weiterlesen →

wo ist der gewohnte Alltag?

Nach der tendenziell unharmonischen Anreise vor einer Woche war der Plan wieder zügig in den Alltag zu finden. Was in diesem Fall bedeutet Bootrefit fortsetzten, laminieren, schleifen, umbauen.Ein altes Zitat sagt ‚Weise wer einen Plan macht, weiser wer einen zweiten Plan macht‘ – irgendwie bin ich mir sicher dass der unbekannte Ersteller dieses Zitates kein Segelboot sein eigen nannte.Mein Plan direkt wieder an meinen diversen Baustellen weiter zu arbeiten wurden […]

Weiterlesen →

wieder zurück

Nach 4 Tagen Deutschland in denen wir Mamas 70sten gefeiert, Freunde besucht und etwas Verwaltungsarbeit geleistet haben, geht es am Sonntag früh, sehr früh zurück.Ich stehe um 3h auf da ich um 3.58h die S-Bahn zum Flughafen erwischen muss. Gesagt getan und gegen 3.50h stehe ich, etwas missgelaunt ob der Uhrzeit, am Gleis 2. Zufälligerweise sehe ich auf der Anzeigetafel den Hinweis dass Züge mit Richtung Flughafen an diesem Tag […]

Weiterlesen →

Tourist im eigenen Land

Lange waren wir nicht im Ländle. Eigentlich nur, um den Geburtstag von Alex Mutter zu feiern. Lange waren wir nicht mehr hier, anderthalb Jahre ist es her. Es ist ein seltsames Gefühl, wieder in die alte Heimat zu kommen, aber sich wie ein Tourist im eigenen Land vor zukommen. Hier und dort gibt es neue Läden, da wird gebaut und wir bestaunen die Veränderungen, die uns ins Auge fallen. Es […]

Weiterlesen →

Heimatbesuch

Nachdem nun meine Oma bei uns zu Besuch war, bereiten wir uns darauf vor, selber wieder nach Deutschland zu fahren. Alex Mama wird 70 und da wollen wir uns sehen lassen. Aber zuerst mal wieder schleifen. Länger als anderthalb Stunden halten wir es nicht aus, das Gerät an den Rumpf zu drücken. Dann müssen wir wechseln. So kommen wir nur begrenzt voran pro Tag, aber wir haben auch so genug […]

Weiterlesen →

Besuch von Oma

Der Sommer ist ausgebrochen. Seit Tagen ist es brütend warm. Nur der Wind am Nachmittag macht es erträglich. Dafür hat sich meine Oma mit ihren 94 Jahren überwunden, ist das erste Mal in ihrem Leben in ein Flugzeug gestiegen und ist nun für einen Tag zu Besuch in Lissabon. Bevor Oma kommt, sind wir aber durchaus fleißig. Matthias und Katja helfen wir am Dienstag morgen rauszukranen. Alles läuft super entspannt. […]

Weiterlesen →

Die friedliche Revolution

Das schlechte Wetter hält an. Bis Mittwoch traut man sich kaum raus. Am 25. April ist hier in Portugal der Nationalfeiertag. Denn an diesem Tag fand die friedliche Revolution statt, die sogenannte Nelkenrevolution. Es ist eine wirkliche nette Geschichte. Naja, die Jahre der Unterdrückung durch ein diktatorisches Regime sind keine nette Geschichte. Aber an dem Tag der Revolution selbst hat die Bevölkerung den Soldaten in den Straßen Nelken in die […]

Weiterlesen →

Osterferien

Nachdem der letzte Regen uns einen Strich durch die Spachtel-Rechnung gemacht hat, haben wir eben in den Regenpausen angefangen, den ganzen Kram zu schleifen. Spachteln ist ja okay und macht durchaus Spaß, aber dieses Schleifen ist nichts für mich. Denn es ist langweilig. Und schon stehen die Feiertage vor der Tür und wir gönnen uns einmal ein paar Tage Osterferien. Ist auch mal schön. Claudia und Micha sind ja nur […]

Weiterlesen →

Das große Spachteln

Der April zeigt sich auch hier in Portugal wechselhaft. So ist schon wieder Regen angesagt, ab Mittwoch. Bis dahin soll so viel vom Rumpf gespachtelt werden, wie möglich. Das große Spachteln beginnt also. Sind ja nur ca. 37 Quadratmeter die vor uns liegen. Ein Kinderspiel. Oder so ähnlich… Während Alex wieder da ist und von allen freudig begrüßt wird, stürzt er sich auch gleich wieder in die noch anstehenden Arbeiten. […]

Weiterlesen →