Ein frohes neues Jahr 2019

Dieses Jahr geht schon gut los. Sylvester kommen Inge und Thommy aus Berlin zurück und wir wollen zusammen mit ihnen und Peter feiern. Wir treffen uns abends in der Marina, quatschen und trinken ein Glas Sekt zusammen. Die Neustädter (Petra und Jochen) sind schon in einem Irish Pub und halten uns ein paar Plätze frei. Als wir ankommen, ist es schon recht voll, aber nicht zu voll und die Live […]

Weiterlesen →

Ein spannender Jahresabschluss

Nach den Weihnachtsfeiertagen war es das mit ruhig und besinnlich. Die Arbeit ruft. Wir haben bald Halbzeit, was die Zeit auf dem Trockenen angeht und wir mussten die Liste der Dinge, die wir erledigen wollen, schon radikal kürzen. Nicht, weil wir so viel geschafft hätten, sondern weil wir einfach nicht alles schaffen, was auf der Liste steht. Die wichtigen Sachen, die man nicht mehr machen kann, wenn das Boot wieder […]

Weiterlesen →

Nach den besinnlichen Tagen wird es auch ruhiger

Nach unserem etwas improvisierten Weihnachtsfest mit den Leuten, die auch hier sind, haben wir die beiden Weihnachtsfeiertage ruhig angehen lassen. Alex und ich haben uns gegenseitig einen Urlaubsschein genehmigt, so dass wir zwischen den Tagen nur dann was machen, wenn wir Lust drauf haben und auch nur Kleinkram. Davon gibt es auch genug. Am ersten Weihnachtsfeiertag sind wir mittags bei Ruth und Peter eingeladen. Morgens kommt noch Bärbel vorbei und […]

Weiterlesen →

Ein frohes Fest

Wir wünschen Euch allen frohe Weihnachten und hoffen, ihr verbringt die besinnlichen Tage an einem schönen Ort mit vielen lieben Menschen um euch herum. Wir haben festgestellt, dass viele der Menschen, die an Weihnachten auch hier sind, keinen Plan für den Weihnachtsabend haben. Also haben wir uns zuerst mit Ruth, Peter und Ursula verabredet. Mit fortlaufender Zeit kamen dann immer mehr dazu. Matthias und Katja, Dick der Holländer, Des und […]

Weiterlesen →

Schleifen und spachteln

Am Mittwoch spachteln Ursula und ich die zweite Seite des Kiels. Langsam arbeiten wir uns ein. Währenddessen kommen alle möglichen Leute vorbei. Peter und Alex stehen irgendwann hinter uns und begutachten, was wir tun. Peter meint, dass die beiden Herren in der Karibik die Helden des Jahres wären, da sie daneben stehen, während zwei (mehr oder weniger) junge und hübsche Damen am Boot arbeiten. Klasse. Das will man hören. Ich […]

Weiterlesen →

Leise rieselt der Sand

Nachdem Ursula am Freitag Abend ausgezogen ist, verbringen wir ein sehr ruhiges Wochenende. Das Wetter ist eh nicht dolle mit Wolken und niedergehenden Schauern. Ich fühle mich auch ein wenig so, als würde ich eine Erkältung kriegen, also sind zwei Ruhetage genau das, was ich brauche. Das hilft und am Montag geht es wieder frisch ans Werk. Die Naht an der Reling braucht noch Aufmerksamkeit, also zum Baumarkt und einen […]

Weiterlesen →

Die arme Ape

Die letzten Tage waren mit viel Aufregung um die kleine Ape und Ursula verbunden. Das Miniauto ist immernoch bei der Polizei in Verwahrung und das ganze Drama liegt nun tatsächlich bei Gericht hier in Portimao. Und die portugiesischen Mühlen mahlen langsam. Vor allem geht das Gericht Ende dieser Woche in die Weihnachtsferien bis Mitte Januar. Da passiert dann erstmal gar nichts. So kann Ursula sich von ihrem Plan verabschieden, bald […]

Weiterlesen →

Verkehrskontrolle und die portugiesischen Mühlen

Da wollten die Ursula und ich nur Schrauben kaufen gehen und verbringen den Nachmittag auf dem Polizeirevier. Aber von Anfang an. Am Morgen bringen wir eine zweite Schicht auf den Kiel auf. Klappt super und schnell. Wir sind ja nun schon ein eingespieltes Team. Alex mit der Rolle, ich mit dem Pinsel. Ursula werkelt derweil mit dem Schreiner weiter an der Ape, die langsam wirklich schön aussieht. Nach einem Kaffee […]

Weiterlesen →

Es geht weiter am Kiel

Nach der Völlerei am Wochenende sitzt die Hose Montag morgen doch etwas enger. Der Sonntag war extrem entspannt. Ruth, Peter und sein Kumpel Jochen waren bei uns und wir haben den Grill angeworfen. Schön, in der Sonne sitzen, grillen, ein Bier und sich unterhalten über Gott und die Welt. Die Hauptaufgabe war, den kleinen Floh davon abzuhalten, die Würstchen vom Grill zu klauen. Wir genießen das Wetter in vollen Zügen, […]

Weiterlesen →

Dezember an der Algarve

Der Himmel ist blau, die Sonne strahlt jeden Tag vom Himmel und kaum ein Lüftchen geht. In der Sonne zeigt das Thermometer angenehme 25 Grad. Und das seit zwei Wochen und kein Ende in Sicht. So wollen wir das haben, deshalb sind wir hier. Und natürlich wegen der netten Menschen um uns herum. Diese Woche sind wir überschaubar produktiv. Unsere Schleifgeräte geben kurzzeitig nacheinander auf so bin ich motiviert und […]

Weiterlesen →