Spontan

Nun, ab und zu muss man auch mal etwas spontan entscheiden. So wurden wir von unserem Freund Jim eingeladen, ihn zu seinem Geburtstag in Griechenland zu besuchen. Warum nicht? 

Wir haben günstige Flüge gefunden, schnell unsere Sachen gepackt und ab dafür. Es ging von Faro nach Budapest, wo wir einen Aufenthalt von 6 Stunden über Nacht hatten. Ankunft um Mitternacht, wo wir eigentlich in einem Café sitzend die Zeit verbringen wollten, aber nichts da. Tote Hose überall. Es bleibt uns also nichts anderes übrig, als uns ein ruhiges Plätzchen zu suchen, wo wir uns auf dem Boden ausstrecken und versuchen eine Mütze voll Schlaf zu kriegen. Es bleibt bei dem Versuch, von einer halben Stunde einmal abgesehen. Um sechs Uhr morgens geht es weiter nach Bucharest, wo wir nur aussteigen, den ewig langen Gängen im Flughafen folgen und direkt wieder einchecken für den letzten Flug direkt nach Athen. Lauschige 30 Stunden nachdem wir unsere Faith sicher in Portimao gelassen hatten, kamen wir also in Griechenland an. Auch hier ist es heiß. Ziemlich sogar. Mit dem Bus geht es weiter zur Marina. Dort werden wir freudig begrüßt und sind froh, endlich da zu sein. Lange halten wir es aber nicht aus, bevor wir uns elendig müde in die Koje verziehen. Am nächsten Morgen genießen wir die Sonne und das kristallblaue Wasser. Wir verquatschen so ziemlich den ganzen ersten Tag, schwitzen im Schatten und freuen uns über die leichte Brise. 

Direkt an der Marina gelegen gibt es viele hübsche kleine Restaurants, die abends proppenvoll mit hippen Touristen sind. Die Restaurants haben allerdings alle eine hervorragende Aussicht, direkt am Wasser gelegen. Gerne wollten wir am Freitag einen kleinen Ausflug mit dem Boot machen, aber das Segel steckt in der Rollvorrichtung fest. So streunen wir durch die Straßen von Piräus, bewundern die hübschen kleinen Gassen, die wundervollen Kirchen und flüchten so oft als möglich in einen klimatisierten Raum. Am Abend gönnen wir uns etwas und mischen uns unter die Menge in den Bars und stoßen auf das Geburtstagskind an. 

griechische Kirche mit Innenansicht

Kunst an den Wänden…

Kategorien:Portugal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.