Upgrades für Küche und Salon

In den letzten Tagen hat mich eine Erkältung erwischt. Seit drei Jahren die erste wieder. Sie legt mich nicht ganz flach, hält mich aber doch von der Arbeit ab.

Wir diskutieren seit langem herum, wie wir die Kissen in unserem Salon aufhübschen können. Ich mag die weiße Farbe, die hellt den Salon auf. Allerdings ist das Material eher semi optimal. Das Lederimitat ist zwar leicht zu reinigen, aber im Sommer klebt die Haut daran fest. Nach langem Suchen haben wir nun die Möglichkeit gefunden, die wir gesucht haben. Wir bringen unsere Kissen weg und eine Woche später haben wir sie neu bezogen wieder zurück. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Neue Polsterbezüge im Salon

Aber das allein reicht nicht. Seit mindestens genauso lange suchen wir eine Lösung für die Spüle. Die ist inzwischen 40 Jahre alt, aus Plastik und leider derartig zerkratzt, dass alles putzen nichts mehr gebracht hat. Neue Spüle bedingt neues Brett um die Spüle. Das auszubauen würde bedeuten, die halbe Küche zu zerlegen. Klingt alles nicht so verlockend. Lösung ist also: neu streichen. Zwei Komponenten Fliesenlack. Weiß. Angefangen haben wir im Badezimmer. Wenn es da schief geht, sieht es keiner. Das läuft gut, also ab am die Spüle. Leider stinkt der Lack bestialisch. Glücklicher Weise nur für ein paar Stunden. Und der Lack muss sieben Tage trocknen. Das bedeutet Geschirr spülen in der Mini Spüle im Bad. Gibt schöneres, aber geht.

So haben wir in kurzer Zeit das Innenleben von Assai ordentlich aufgemöbelt.

Frisch gestrichene Spüle. Das Vorher Bild erspare ich euch.

Kategorien:Umbau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.